Ausflüge im Schwarzwald

Restaurants im Kleinen Wiesental

Gaststätten

In Baden wird die Küche noch wirklich groß geschrieben.

Da hat man Spaß an traditioneller, aber auch hochwertiger Küche.

Man kann hier wirklich viele Restaurants finden, die Sterne aller Art tragen. Das liegt zum Einem an der Tradition von Baden, die sehr gute Voraussetzungen hat, qualitativ hochwertige landwirtschaftliche Produkte zu erzeugen, zum Anderen an der kreativen Küche, die hier gepflegt wird.

Schloss Bürgeln

„ Z` Bürgeln uff der Höh, nei was cha mer seh “ – Die traumhafte Lage von Schloss

Bürgeln, das über Weinbergen, Wäldern und Obstanlagen auf 665 m Höhe am

Blauenmassiv liegt, pries schon einst Johann Peter Hebel.

Vor rund 1000 Jahren war hier der Sitz des Geschlechts „ von Kaltenbach “ .

Im Jahr 1125 vermachte Werner von Kaltenbach den Familienbesitz und die dazu gehörenden

Ländereien dem Kloster St. Blasien mit der Auflage, eine klösterliche Niederlassung zu errichten.

Die Propstei Bürgeln erlebte eine wechselvolle Geschichte und wurde durch Kriege

und Brände immer wieder zerstört, bis 1762 der heutige frühklassizistische Bau mit

Belchen

Man nennt ihn gern "König der Schwarzwaldberge", den 1.414 Meter hohen Belchen zwischen Schönau und Münstertal, auf dessen Kuppe ein Holzkreuz in den Himmel ragt. Der Berg ist das Zentrum eines wundervollen Wander- und Skigebiets (Belchenland), und sein Gipfel kann vom Dorf Multen aus auch mit der Seilbahn erreicht werden. Der Ausblick reicht bis zu den Vogesen, in den Schweizer Jura und in die Alpen. "Basilika des Belenius" und "Dom des Sonnengottes" hat der Markgräfler Poet Gerhard Jung den Berg genannt. Auch Johann Peter Hebel, hat sich vom"Berg der Berge" faszinieren lassen.

Kandertalbahn

Die Kandertalbahn ist eine erhalten gebliebene klassische Nebenbahn im südlichen Schwarzwald. Sie zweigt in Haltingen (5 km nördlich von Basel Bad Bf) von der Rheintalbahn ab und führt über eine Strecke von 13 km durch das liebliche Kandertal ins Töpferstädtchen Kandern. Hier sind auch die Lokomotiven und Wagen beheimatet.

Die Kandertalbahn ist ein ideales Ausflugsziel für Familien, Wanderer, Radfahrer sowie kleine und große Gruppen.

ab Kandern: 9.10, 13.00 und 16.00 Uhr

ab Haltingen: 10.15, 14.15 und 17.00 Uhr

www.kandertalbahn.de

 

Todtnauer Wasserfälle

Mitten im Todtnauer Ferienland, zwischen den Ferienorten Todtnauberg und Aftersteg stürzt einer der höchsten Naturwasserfälle Deutschlands - der Todtnauer Wasserfall - 97 Meter zu Tal. Das Quellgebiet des Stübenbaches liegt am 1.386 Meter hohen Stübenwasen.

Von dort schlängelt er sich durch das wunderschöne Hochtal von Todtnauberg. Hier gesellen sich weitere klare Bergbäche hinzu, um dann mit lautem Getöse in zwei Stufen über ein gewaltiges Granitmassiv ins Tal zu stürzen.

Cassiopeia Therme

In der Cassiopeia Therme in Badenweiler erwarten sie 3.800 qm Gesundheit und Wellness unter einem Dach. Urelement Wasser. Quelle der Gesundheit. Gepflegtes Ambiente, großzügige Architektur. Thermalbäder mit über 1.000 qm Wasserfläche. Saunabaden mit Blick in die Natur. Wellness aus 1001 Nacht. Thermal- und Saunabaden perfekt kombiniert im Römisch-Irischen Bad. Lassen Sie sich verwöhnen, pflegen Sie Körper, Geist und Seele.

Öffnungszeiten & Preise »

Bauernhausmuseum Schneiderhof

Der Schneiderhof wurde 1696 in Kirchhausen erbaut. Es handelt sich um ein Schwarzwaldhaus, ein Hochsäulenhaus der Vorbergzone. Bis 1985 bewirtschaftete Fräulein Berta Schneider alleine den Hof. Aufgrund ihrer sparsamen und einfachen Lebensführung blieb der ursprüngliche Zustand des Anwesens fast ein Jahrhundert lang unverändert erhalten. Berta begnügte sich zeitlebens mit den Gegebenheiten ihrer Kindheit. "Mir längt's!

Wandern und Wintersport

Winteraktivitäten

 

Schlittenfahren
Neben der Skipiste auf dem Kreuzweg findet sich Platz zum Schlitteln. Ansonsten finden sich genügend Gelegenheiten seine eigene Schlittlelbahn anzulegen an einem der Wanderparkplätze oder direkt im Ort.

 

Pilze finden

Der Pilzverein Birsfelden läd ein!

Gegenüber unseres Hofes befindet sich ein altes, denkmalgeschütztes Bauernhaus, hier hat sich der schweizer Pilzkunde Verein Birsfelden eingemietet.

Alljährlich werden Pilz- Exkursionen in den umliegenden Wäldern angeboten. Der Verein führt verschiedene Anlässe für seine Mitglieder durch. Wie zum Beispiel: Maibummel, Suppentag, Samichlaus, Pilzseminare, und diverse Weiterbildungskurse.

Gerne empfängt er auch auswärtige Vereine, Gruppen und Familien, die er auf Wunsch in die Welt der Pilze einführt, bekocht oder die Sehenswürdigkeiten der weiteren Umgebung zeigt.

Nonnenmattweiher

Der Nonnenmattweiher ist 1987 mit den umliegenden Wäldern zum anerkannten Naturschutzgebiet erklärt worden.

Der See übt durch seine seltene Fauna und Flora eine besondere Anziehungskraft auf den Besucher aus. Durch Vergletscherungen in der Eiszeit ist der malerische See entstanden. Eine natürliche Torffläche bedeckt etwa die Hälfte. Auf der gegenüberliegenden Seite wird die Badebucht durch schwimmende Baumstämme abgegrenzt. Der See bietet eine herrlich natürliche Idylle um zu Verweilen und die Seele baumeln zu lassen.

Für Aktive bereitet Schwimmen, Wandern, Nordic Walking in der herrlichen Natur besonderes Vergnügen.